Ryx der Graue

  ERSTES BUCH  

 DAS MONSTER IN DEN 

      DONNERBERGEN      

  KAPITEL 1  

Uatu und das Auge von Sol

Ryx, der junge Graufuchs wurde als Welpe von seiner Familie getrennt. Hat aus dieser Zeit nur vage Träume von seiner Mutter und grellen Lichtern. Kann auf Bäume klettern.

Uatu, der zerrupfte, fluchende Rabe ist Wissenschaftler und wird Ryx' erster Lehrer.

Er lehrt ihn Hebelgesetze und Geheimnisse des Waldes. Gemeinsam finden sie das Auge von Sol.

  KAPITEL 2  

Von Haufen, Hel und Hirschen

Domingo ist der Sportlichste aller Junghirsche, 

hat bei der alljährlichen Alvarade alle Wettbewerbe seiner Altersklasse gewonnen. Bis auf das Geweihdrücken.

  KAPITEL 3  

Die Nacht am Geisterwald

Der Habicht FOLNYR ist ein gefürchteter Jäger, der es auf Ryx und Uatu abgesehen hat. Offenbar will er das Auge von Sol für sich.

Der Pelikan PERIHEL und die Maus AZIMUT vermessen das Land. Sie erstellen im Auftrag der Eule Archemidis eine Karte der Welt.

  KAPITEL 4  

Kip

Der Dachs TAK ist neugierig und gutmutig, aber er glaubt nichts, was "der Nefi" nicht sagt. "Es gibt nur einen Nefi und der sagt, man soll den Honig fressen, wie man ihn findet."

Das Eichhörnchen KIP wird Ryx' zweiter Lehrer und sein bester Freund. Er lehrt ihn unter anderem klettern, zählen, Kobel bauen und fluchen.

"So eine Rattenkacke!"

  KAPITEL 5  

Zaras Lächeln

Die Ente Sir EDVARD von ENTINGTON kann laufen, fliegen und schwimmen und glaubt deswegen "besonderser" zu sein als alle anderen Tiere. Zudem

der einzige grundbesitzende Erpel überhaupt.

ZARA, das Faultier, hängt auf dem heiligen Berg BACABA und wird als "Hunabka" angebetet. Die Tiere des Waldes bringen Opfer und erzählen ihr von ihren Problemen.

  KAPITEL 6  

Die Brücke bei Bacaba

Das Wildschwein CILAN ist Brückenwächter von Bacaba und Padawan des weisen Sehers Cubra Khan. Cilan legt gerne Haufen, auch wenn er nicht an das Zählen glaubt.

Der junge Hirsch BASTIAS bewacht ebenso wie Cilan die Brücke bei Bacaba. Er ist allerdings anders als seine Brüder und mag die Tryfl m Tryflhain. Alle Sorten.

  KAPITEL 7  

Altobello und das Budenrudel

ALTOBELLO, der Bär, ist wie Ryx ein Waisenkind. Er ist jung, verspielt und gutmütig. "Wenn ihr meine Freunde seid, dann sind meine Fische auch Eure Fische!"

  KAPITEL 8  

Von Burgen und Bräuchen

Die BIBER, HERSCHELs schwangere Witwe HENOSCH, deren Bruder ENOSCH, dessen Frau MAHALEL und deren Kinder KENAN, TUBAL und METUSCHELASCH wohnen am Fuß der Donnerberge und bauen dort in den Hängen ihre Dämme und Burgen. Grüßen mit "Grüß Sol!" oder kurz "G'SOl".

  KAPITEL 9  

Das Monster in den Donnerbergen

Um das Monster in den Donnerbergen ranken sich viele Gerüchte. Die Eichelhäher sprechen von einem Wesen, riesiger als die größten Fichten und mit mehr als einem Haufen Armen, das immer wieder anders aussieht. Die Biber in den Hängen bringen dem Monster, das sie DERLETH nennen, Opfer in die Berge. Doch gesehen hat es seit Ewigkeiten niemand.

GbR Sommer, Reichnerweg 2, 12305 Berlin

+49 176 23 75 66 52

HERZLICHEN DANK AN:

Jana Krutzki

Stefan Schulz

COPYRIGHT GBR SOMMER © ALL RIGHTS RESERVED